Fondsbasierte Altersvorsorge – nicht nur auf eine Karte setzen

Kategorie: Altersvorsorge

Mittlerweile gibt es zahlreiche Altersvorsorgestrategien, die durchaus profitabel sein können. Immer häufiger lässt sich dabei die fondsbasierte Altersvorsorge finden, die zum einen eine sehr hohe Rendite abwerfen kann, zum anderen aber auch zahlreiche Risiken birgt. Was viele Versicherungsnehmer nämlich nicht wissen, anstelle der Gewinne sind auch Verluste möglich, die sich einschneidend auf die Rentenauszahlungen auswirken können.

Risiken der fondsbasierten Altersvorsorge nicht unterschätzen
Im Grunde handelt es sich bei der fondsbasierten Altersvorsorge um eine Altersvorsorgestrategie, die dem Fondssparplan sehr nahe kommt, jedoch in einem Versicherungsvertrag verpackt ist. Aufgrund dieser Tatsache ist die fondsgebundene Altersvorsorge auch mit einem hohen Risiko verbunden, denn ebenso wie beim Fondssparplan werden die eingezahlten Beiträge in Fonds investiert. Mit viel Glück können die eingezahlten Beiträge bis zur Auszahlungsphase erheblich an Wert gewinnen, andersrum können sich aber auch erhebliche Verluste einstellen. Abhängig vom Vertrag und vom ausgewählten Risiko, welches zumeist vom Versicherungsnehmer selbst gewählt werden kann, kann es sogar passieren, dass alle Prämien verloren gehen.

Nicht nur auf eine Karte setzen und ein Ass im Ärmel behalten
Aufgrund des enormen Risikos empfiehlt es sich grundsätzlich, nicht nur auf eine abgeschlossene fondsbasierte Altersvorsorge zu vertrauen. Sofern möglich können mehrere Fonds-Renten abgeschlossen werden, wobei hier ausgewählt werden kann, ob der Versicherungsnehmer selbstständig festlegt, in welche Fonds investiert wird, oder aber die Versicherungsgesellschaft die Auswahl übernimmt. Letzteres führt dazu, dass der Versicherungsnehmer keinerlei Kontrolle über seine Ersparnisse hat. Darüber hinaus entscheiden sich Versicherungsgesellschaften oftmals für Fonds aus dem eigenen Geschäftskreis, wodurch kein wirklicher Spielraum geboten ist. Des Weiteren sollten Versicherungsnehmer zusätzlich eine Hilfe in ihre Altersvorsorgestrategie einbauen. Beispielsweise eine kapitalgedeckte Rentenversicherung, eine Riester- oder Rürup-Rente, aber ohne eine Fondsbindung. Denn mit dieser zusätzlichen Absicherung kann eine sichere Altersvorsorge aufgebaut werden, die auch garantiert in voller Höhe ausgezahlt wird.

Fazit: Zur Sicherheit Ihrer Altersvorsorge
Die fondsbasierte Altersvorsorge ist grundsätzlich eine hervorragende Möglichkeit, die eigene Altersvorsorgestrategie zu ergänzen. Aufgrund der Anlagen ist sie allerdings mit einem hohen Risiko verbunden, das bis hin zum vollständigen Verlust der eingezahlten Beiträge führen kann. Daher sollten Versicherungsnehmer stets eine zusätzliche Altersvorsorge aufbauen. Beispielsweise eine kapitalgedeckte Rentenversicherung, eine Riester-Rente oder eine Rürup-Rente. Weitere Informationen können Sie auch auf der Internetseite des AWD erhalten.


- - - - -
Verwandte Themen: